2020 – Ein verlustreiches Jahr

Am Ende ist auch Waberns ältester Brutstorch Georges tot.


Das Foto zeigt ihn, unseren Weißstorch Georges, der seit 2008 zusammen mit Julie in den Ederauen auf dem Horst Wabern I bis 2015 brütete.

Einen weiteren Verlust eines juv. Storches gab es zuletzt an der B 253, wo ein halb verhungerter Jungstorch bei Unshausen geborgen wurde.


Tabelle: Storchensaison 2020