Herzlich Willkommen Romy!

Am 18. April 2018 ereignete sich der schwere Unfall im Horst der Storchenstation Niedermöllrich, Brutstörchin Romy brach sich ein Bein. Einfangen war unmöglich, das Brutgeschehen gab sie nicht auf, konnte aber 1 Woche nicht auf den Eiern sitzen. Trotzdem schlüpften 2 Küken und wurden auch flügge.

Dann zog Romy Mitte August in den Süden, wir mussten befürchten, dass sie nicht zurückkehren wird. Ihr Partner Merlin überwinterte in Wabern, paradox, sie hätte bleiben sollen! Der Zugtrieb war stärker. Eigentlich kehrt sie um den 20. Februar zurück, doch sie kam nicht… Wir haben gehofft bis zuletzt, dass sie es trotz dieser schweren Umstände schafft, Romy ist eine Kämpfernatur.

Wie groß die Freude über ihre Rückkehr ist, es lässt sich nicht beschreiben.

Egal, wie die Saison für dieses Paar verläuft – unsere Romy lebt – !