Gelegeverlust, wie befürchtet…

Wie schon im vergangen Jahr wurde auch dieses Jahr das Gelege der kath. Kirche, Wabern (W V) durch Storchenkämpfe zerstört. Wir sind sehr traurig, dass unsere Hinweise und Bitten bezüglich einer Entfernung des Horstes nicht Gehör gefunden haben. Auch wenn dort noch kein Schlupf stattgefunden hatte, Leben wurde zerstört, was andernorts eine bessere Chance gehabt hätte. Der Lebensraum in Wabern ist schon lange ausgereizt. Hinzu kommt erschwerend, dass der Horst auf der Grundfläche des Kirchenturms nicht verteidigt werden kann, diese ist viel zu groß.

Am 13. April fand der schwerste Kampf statt. Die Fremdstörche waren mitten im Horst und zerstörten das Gelege. Sie sind anschliessend abgezogen. Nach dem Kampf konnte man das Storchenpaar noch gemeinsam im Horst sehen. Der weibliche Storch hat den Horst dann verlassen.