Gedeckter Tisch in den Ederauen

Im vergangenen Jahr war Kira um diese Zeit bereits abgezogen. 2019 ist ein ganz besonderes Jahr. Ein Storchenjahr, wie wir es wahrscheinlich so schnell nicht wieder erleben werden.

Die Felder sind feucht, Nahrung ist leicht zu finden. Wir sind gespannt wann sich unsere Zugstörche auf den Weg machen ins Winterquartier.

Für dieses Paar, Carlos und Kira, war es eine sehr erfolgreiche Saison: 4 Jungstörche haben die beiden aufgezogen. Carlos überwintert im Landkreis, seit er erstmals in Fritzlar gebrütet hat, im Jahr 2014. Bei der Überwinterung 2016 hat er vermutlich seine Partnerin verloren, gefunden wurde sie nie. Der Totalverlust in Fritzlar, mit der unberingten Störchin Romy im Jahr 2017 hat ihn dann nach Wabern geführt, wo er 2018 zusammen mit Kira, erstmals den ältesten Storchenhorst Waberns belegte, Wabern I.