Brutstörche Wabern

Waberns Störche haben Namen, dass ist so seit vielen Jahren und macht eine Berichterstattung auch einfacher, denn die Storchenfreunde kennen Waberns Störche nicht mit den Ringnummern, sondern unter ihrem Namen.

Deshalb sind unsere Störche hier vorrangig mit dem Namen benannt. Die einzelnen Seiten sind noch im Aufbau.

FELINE – unberingt -Zugvogel – Brutstörchin seit 2011, damals mit dem unberingten Storch Felix auf dem Horst Spänebunker Blecher. Er verunglückt 2012 während der Nahrungssuche an der Autobahn A49 bei Fritzlar tödlich.  Von 2012 an brütet Feline auf dem Horst Wabern IV, ihr Bruthorst war bei der Rückkehr belegt. Ihr späte Rückkehr im Frühjahr 2015, exakt am 09.04. macht eine deutliche Identifizierung eher unmöglich. Es kann sich bei dieser unberingten Störchin auch um eine von einem anderen Horst vertriebene Störchin gehandelt haben, allerdings zeigte sie nach Berichten der Horstbesitzerin vertrautes Verhalten.

GEORGES (beringt) Überwinterer- unser Ederstorch bis 2015, aktuell seit 2019 nach dem Tod des männl. Storches von Wabern II, mit dessen Partnerin Pauline (beringt)  verpaart auf dem Horst Spänebunker Blecher, Wabern II.

JULIE – beringt –  Überwinterer  unsere Ederstörchin bis 2015, Brutstörchin von Wabern IV,  bis sie 2018 in der Ottostraße tödlich verunglückt. Nach dem Verlust des Geleges in den Ederauen zog sie 2016 auf den Horst Wabern IV – eine fatale Entscheidung…

MERLIN – beringt – Überwinterer Brutstorch vom Horst der Storchenstation, Wabern-Niedermöllrich seit 2017

PAUL – unberingt -Überwinterer Brutstorch Wabern III bis er 2012 mit seiner Partnerin Pauline umzieht auf den Spänebunker Blecher.  Er verunglückt auf den Bahngleisen der IC Strecke zu Beginn der Storchensaison 2019 tödlich. Auch sein Umzug auf einen Horst in unmittelbarer Nähe der IC Strecke war eine fatale Entscheidung. Störche können solche Gefahren natürlich nicht erkennen…

PAULINE –  beringt – Überwinterer Brutstörchin Wabern III, bis sie umzieht auf den Spänebunker Blecher. Seit 2019 mit Georges, dem ehemaligen Ederstorch.

ROMY – unberingt – Überwinterer seit 2019 Brutstörchin 2016 und 2018 bis aktuell auf dem Horst Niedermöllrich.   2017 zusammen mit Carlos  (beringt) auf dem Horst Fritzlar-Kaserne. Zu Beginn der Brutsaison 2018 hat sie einen Unfall, bricht sich das Bein bei Kämpfen um den Horst. Sie überlebt und ist daran eindeutig zu identifizieren.

CARLOS – beringt –  Überwinterer seit 2014 Brutstorch Wabern I, Ederaue seit 2018, ehemaliger Brutstorch Fritzlar-Kaserne

KIRA – beringt – Brutstörchin Wabern I, Ederaue seit 2018

noch namenlos Brutstorch   – beringt –  Wabern-Unshausen seit 2017