Andere Vogelarten in der Storchenstation

Etliche Wildvögel geraten aufgrund der geschlossenen Schneedecke in Not, offenbar handelt es sich bei ihnen aber um unerfahrene Tiere, ein- bis zweijährige die den Winter noch gar nicht kennengelernt haben. Täglich erreichen uns derzeit Anrufe mit Fundtieren.

Ein in der Rinne bei Allmuthshausen eingefrorener Graureiher wurde rechtzeitig gefunden und von den Findern befreit.

Graureiher, noch in Quarantäne

Ein Kormoran landete innerorts vor einer Garage, stark abgemagert. Auch ihm können wir helfen diese Zeit zu überleben. Es handelt sich um einen im 2. oder 3. Kalenderjahr, noch unerfahrenen Kormoran. Altvögel sind wesentlich erfahrener. Die Sterblichkeit bei den jungen Kormoranen liegt bei über 40% (Quelle NABU Deutschland).

Diese Vogelart war bisher erst einmal bei uns in Pflege, leider musste der erste Pflegling aufgrund eines Trümmerbruchs eingeschläfert werden, ein Altvogel.

Unser neuer Gast ist ein sehr liebenswerter geduldiger Pflegling, der gierig das angebotene Futter dem Pfleger aus der Hand nimmt – den Mensch hat er wohl noch nicht kennengelernt….

 

Kurz nach der Ankunft. Sein bräunliches Gefieder lässt ihn als 1-2jährigen erkennen
Faszinierend und wunderschöne blaue Augen

Auf  25.000 Kormorane in Deutschland kommen 1 Millionen Angler, die diesem schönen Wildvogel oftmals den Fisch nicht gönnen, der ihm doch zusteht.