Aktuelle Storchensaison 2019

Vogelstimme Weißstorch

Zum Titelbild: Wabern I am 18. Juli 2003, damals einziger Horst in Wabern. Manfred Delpho hat freundlicherweise dieses wunderschöne Foto zur Verfügung gestellt.

Störche belegen die Horste

13.02.2019Nur 3 Tage nachdem ein unberingter Storch den Horst Wabern III belegt hat, gesellt sich ein weibl. Storch dazu. Freundlich wurde er nicht begrüßt, dass zeigt die geduckte Körperhaltung, sowie die beiden abstehenden Federn, die vermutlich durch die Abwehr entstanden sind. Das Weibchen aus dem letzten Jahr kam 2018 am 10.März an. Es ist mittlerweile durchaus üblich, dass die Störche immer etwas früher kommen, einige Tage sind normal. Fast 4 Wochen hingegen nicht. Es handelt sich sehr wahrscheinlich nicht um die Brutstörchin aus dem letzten Jahr. Das gibt Ärger!

Gerade bei dem weibl. zurückkehrenden Storch ist es kaum möglich zu erkennen, ob es sich um die Störchin des letzten Jahres handelt. Denn sie folgt natürlich dem Männchen auf Schritt und Tritt, benimmt sich eben wie jeder Storch.. Bei älteren Tieren gibt es zum Teil ein markantes Gefieder, hier kann man vergleichen, ganz sicher kann man nie sein, denn auch die Mauser verändert das Gefieder. Wissenschaftlich auszuwerten ist auch dies natürlich nicht, die Fehlerquote wäre zu gross.

Störche kämpfen um ihren Horst, sie sind in erster Linie dem Horst treu, nicht dem Partner. Der männliche Storch beruhigte sich recht schnell, ein Weibchen ist da, was will er mehr!:

ANkunft Störche 2019 Wabern III
Nachdem am 10.02. ein unberingter Storch auf dem Horst Wabern III eintraf, gesellte sich am 13.02.2019 bereits ein unberingtes Weibchen dazu.

Erster Neuankömmling 2019 in Wabern

ob es sich dabei um den Brutstorch aus dem letzten Jahr handelt bleibt letztendlich ungewiss, da er unberingt ist und eine 100%ige Aussage dazu immer spekulativ bleibt. Er hat es sich auf dem Horst Wabern III gemütlich gemacht und versucht das durch den ständigen Regen nass gewordene Gefieder zu trocknen. Dem Verhalten nach könnte es sich um den Brutstorch Paco aus dem Vorjahr handeln.

Belegung Wabern III 2019, erster unbegingter Storch ist eingetroffen

Erster Weißstorch aus dem Überwinterungsgebiet zurück

In Loshausen ist am 09.02. der erste männliche Storch auf dem Molkereischornstein eingetroffen. In der Regel kehren die Männchen ca. 14 Tage vor der Partnerin zurück. Ob es sich um das angestammte männliche Tier handelt, kann nicht mit Gewissheit gesagt werden, da dieser Storch unberingt ist. Kurt Knauff hatte dieses Paar immer gut im Auge. Er hatte beobachtet, dass der Storch seinen ELSA Ring verloren hat, man konnte es an der Verfärbung des Beines genau erkennen. Heute ist das leider nicht mehr sichtbar.

Der Winter hält Einzug im Schwalm-Eder-Kreis

und doch werden schon bald die ersten Störche zurückerwartet. Viele Durchzügler werden in den Monaten ab Ende Februar im Kreis zu sehen sein, aber auch Heimkehrer aus den vergangenen Jahren. Die durchziehenden beringten Störche werden wenn möglich abgelesen und hier veröffentlicht. https://stoerche-wabern.bplaced.net/beringte-durchzuegler-in-wabern-und-dem-schwalm-eder-kreis/

2018 kehrte als erster Storch das Männchen aus Ziegenhain bereits am 07.02. zurück.

Bei den Waberner Störchen rechnen wir mit einer Rückkehr ab dem 20 . Februar bis Anfang März. Ende März ist dann bei den ersten Paaren meist schon Brutbeginn.

Störche 2018 Schwalm-Eder-Kreis
Störche in Hessen und dem Schwalm-Eder-Kreis 2018

Störche ruhen, wenn sie keine Nahrung mehr finden. Sie können bis zu 14 Tagen hungern, sind dann aber nicht mehr in der Lage abzuziehen.

Niedermöllrich, Winter 2019
Merlin 20. Januar 2019 in Niedermöllrich, der Boden ist gefroren
Ederauen Wabern Winter 2019
Ederauen Wabern, auch hier hat sich der Frost ausgebreitet

Unter den Heimkehrern die wir im Frühjahr erwarten ist hoffentlich auch Doris, DEW 4T215. Wir sind gespannt ob sie in Alsfeld den Horst auf dem Leonardsturm belegt. Sie kommt ins 5. Lebensjahr. Hier ein Link dazu:

Doris, Jungstorch 2015, vom Horst Wabern II, https://www.oberhessen-live.de/2018/05/23/kurze-liaison-auf-dem-alsfelder-leonhardsturm/2018 in Alsfeld

Ein kleiner Rückblick zum Verlauf der Storchensaison 2018

Sie war für uns geprägt durch harte Verluste in Waberns Storchenwelt. Nun heißt es hoffen und bangen, dass es nicht noch schlimmer kommt.

Januar 2019

Nachfolgend die Zahlen der flüggen Jungstörche 2018 in den Horsten des Schwalm-Eder-Kreises

  • Wabern I 2 Jungstörche
  • Wabern II 4 Jungstörche
  • Wabern III 1 Jungstorch
  • Wabern IV 3 Jungstörche
  • Wabern V 0
  • Unshausen 1 Jungstorch
  • Niedermöllrich 2 Jungstörche
  • Loshausen I   3 Jungstörche
  • Loshausen II 1 Jungstorch
  • Ziegenhain 3 Jungstörche
  • Allendorf 2 Jungstörche
  • Malsfeld 3 Jungstörche