OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wabern V

 

Dieser Horst wurde im Frühjahr 2011 kurzerhand aufgestellt um einem auf der kath. Kirche bauenden Storchenpaar eine Nisthilfe anzubieten. Die Zweige fielen immer wieder herunter, hielten nicht auf dem glatten Dach.

DEH H 9450 hielt sich dort länger mit einem unberingten Storch auf.

 

Entschieden hat sich dieser Storch dann aber im nächsten Jahr für den Horst Wabern IV.  Der Horst dient jetzt als Ausweichhorst für das Brutpaar von Wabern IV und wird ebenso wie der Schreinereischornstein vom Paar Wabern II, von den Störchen vehement verteidigt.

Die nachfolgenden Bilder wurden von Manfred Gunia nach Rücksprache mit den zuständigen Stellen der kath. Kirche aufgenommen.

storchenpaar-kath-kirche2011panorama-2 panaroma-1horst-auf-kath-kirchekirchenstorch-turmblick-sw2011-05-05

2016 wurde erstmals auf dem Horst gebrütet, der Ederstorch Georges belegte ihn zusammen mit der ehem. Brutstörchin von Wabern IV.

Schwalm-Eder-Kreis – Nordhessen