Verletzte Weißstörche

Verletzte Weißstörche

Sie suchen Hilfe für verletzte Störche, haben einen Storch gefunden oder gesichtet der Hilfe braucht?  Notfalltelefon

 

Storch wird Opfer von Zivilisationsmüll

Immer wieder finden Störche u.a. Vögel Gefallen an Gegenständen, welche von unachtsamen Menschen gedankenlos in die Landschaft weg geworfen werden. Ob die Tiere diese Dinge dann als Nistmaterial verwenden oder gar als vermeintliche Nahrung ansehen – meist geht das für die Tiere nicht gut aus, die Gefahr sich zu verletzten ist groß.
So auch bei einem Storch, welcher bereits am 12.06.2009 von Rainer Hartmann, Homberg unterhalb des Schloßberges Homberg in der Nähe der Stadtverwaltung gefunden wurde: der Vogel hatte wohl bei der Nahrungssuche sich einen Plastikring um die Schnabelspitze herum aufgespiesst, und konnte somit eine unbestimmbare Zeit keinerlei Nahrung oder Wasser aufnehmen; er wäre unweigerlich verhungert. Der Storch  wurde in einer Wildvogelstation versorgt und gereinigt sowie natürlich mit leckeren, mageren Futterstücken ernährt (Rinderherz, Fisch). Offenbar lag das Malheur mit dem Plastikring noch nicht allzu lange zurück: nach 4 Tagen konnte der beringte Storch am 16.06.2009 bereits wieder in die Freiheit entlassen werden.
So konnte in diesem Fall ein qualvoller Tod durch achtlos weg geworfenen Müll vermieden werden – in sehr vielen anderen Fällen gehen die Tiere jedoch an unserer zivilisatorischen Umweltverschmutzung zugrunde. Offenbar haben diesbezüglich bisher bei vielen Menschen keinerlei Denkprozesse stattgefunden, denn auch weiterhin kann man gerade im zeitigen Frühjahr einen Blick in die versaute Landschaft werfen.

Ringnummer        Helgoland 5X…937
Vogelart              Weissstorch (Ciconia ciconia)
Geschlecht           unbekannt
Alter                    Nestling, nicht voll flugfähiges Küken
Beringungsdatum  18.06.2007   auf den Tag genau
Beringungsort       Biebesheim Krs. Gr. -Gerau  Vogelpark
Darmstadt (Reg. Bez.), Deutschland
Beringer               Richard Mohr, Oberursel
Koordinaten         Lat.: 49,77639  Long.: 8,45806  auf 0,0001° genau
Bemerkung Beringer: Ring oben links. (Horst Birke Eingang)

Gemeldete Ringnummer    Helgoland 5X …937
Funddatum                       12.06.2009
Fundort                            Homberg/Efze
Kassel (Reg. Bez.), Deutschland
Finder                              Eberhard Schrader, Rainer Hartmann
Koordinaten                     Lat.: 51,0317  Long.: 9,40639  auf 0,0001° genau
Geschlecht                       unbekannt
Alter                                unbekannt
Zustand                           nicht gesund gefunden
Fundursache                    Opfer durch Umweltverschmutzung wie Müll usw.
Bemerkung: Vogel wurde verfrachtet nach Fritzlar

Distanz: 155km; Richtung: 26°; Zeitintervall: 725 Tage

Vogelwarte Helgoland