Störche im Winter

Die Mehrzahl unserer Weißstörche zieht ab September in Richtung Süden. Es gibt verschiedene Zugrouten,  eine Ostroute und eine Westroute. Störche aus unserer Region ziehen zumindest zum grossen Teil in die Westrichtung, das haben Ringablesungen ergeben und auch das Rückkehrdatum eines Storches gibt darüber Auskunft. Die Störche der Westroute kehren früher zurück, zum Teil schon Ende Februar. 

Immer mehr Störche verweilen länger in den Brutgebieten oder überwintern dort – Klimawandel

Kein Grund zur Sorge ist es, wenn auch in den Wintermonaten Störche in unseren Region gesichtet werden. Immer mehr Storchenpaare bleiben länger, ziehen erst ab, wenn der Nahrungsmangel sie dazu zwingt. Im Schwalm-Eder-Kreis sind es mittlerweile 4 Storchenpaare, die entweder ganzjährig anwesend sind oder erst bei Wintereinbruch kurzzeitig abziehen. Ihr Zugtrieb ist erloschen, sie sind Teilzieher geworden, der Klimawandel zeigt Auswirkungen. Ob auch andere Gründe dazu führen, wie z.B. die Verteidigung/Dauerbelegung  des eigenen Horstes kann nur vermutet werden. Diese Störche beginnen im kommenden Jahr durch die dauerhafte Anwesenheit sehr zeitig mit der Brut. Schon Ende März erfolgt die Eiablage – nicht ungefährlich bei späten Kälteeinbrüchen kommt es schnell zu Verlusten. Aber auch Vorteile sind davon abzuleiten, denn so erfolgt die Eiablage der Störche verteilt auf die Monate von Ende März bis teilweise Ende Mai. Gefahren durch Witterungseinflüsse führen so nicht zu Totalverlusten.

Bedenklich wird es, wenn Störche bei lange anhaltender geschlossener Schneedecke nur noch im Schnee stehen und keinerlei Anzeichen für eine Nahrungssuche zeigen, auch am Abend den Platz nicht verlassen. Gesunde Störche schlafen nicht am Boden, sie suchen entweder ihren Horst oder einen anderen höher gelegenen Platz wie z.B. ein Dach, Laterne oder Baum auf.  Wenn sie in Sorge sind um einen Storch, beobachten Sie ihn bei Einbruch der Dämmerung, er sollte dann einen Schlafplatz aufsuchen. Sie dürfen uns auch gerne kontaktieren Handy 0160 983 200 86 oder 0152 280 80 421

Unsere Winterstörche Georges und Julie in den Ederauen Wabern
Unsere Winterstörche Georges und Julie in den Ederauen Wabern

Schwalm-Eder-Kreis – Nordhessen