Der Horst in Malsfeld im Jahr 2014

Malsfeld

 20132014201520162017      
BrutbeginnHPoHPo
Anzahl Juv. mind. ? Schlupf 14.05.31
flügge Juv. 031
Abzug
Besonderheiten

Im Schwalm-Eder-Kreis gibt es einen weiteren neu angenommenen Storchenhorst

In Malsfeld hat ein Storchenpaar einen Kunsthorst angenommen, sehr idyllisch und ruhig im Naturschutzgebiet Malsfeld gelegen  – ähnlich unserem Horst in Wabern I, Ederauen. Der Horst ist erstmals belegt, bisher ist nur wenig Nistmaterial eingetragen. Einer der Brutstörche ist beringt, die Anfrage bei der Vogelschutzwarte ist erfolgt.

Auch im Fuldatal brüten nun Weissstörche: im NSG `In der Aue bei Malsfeld` ist das seit mehreren Wochen anwesende Paar am Brüten. Der Horst wurde bereits 1998 aufgestellt, eine Anbringung einer neuen Nistplattform ist nun schon eingeplant. Die Nistanlage war jedoch erst im letzten Jahr von einem Weissstorch gelegentlich besetzt gewesen. Offenbar gefiel ihm dieses weitgehend störungsfreie Gebiet des NSG bei Malsfeld. Beobachtungen sind gut vom Fuldaauenradweg sowie von einem Beobachtungsstand möglich. Nahe gelegene Wiesen ermöglichen auch gute Bedingungen für den Nahrungserwerb; zusammen mit dem inzwischen gut eingewachsenem Biotop um den Horststandort ergibt sich so ein harmonisches Bild. Zwei weitere Störche konnten im Gebiet Nahrung suchend gesehen werden, so dass nun auch in der Fuldaaue Bereich Melsungen -> Morschen vermehrt mit Beobachtungen zu rechnen ist.

 

Der Lebensraum:

Schwalm-Eder-Kreis – Nordhessen